Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Inanspruchnahme von Angeboten der Bowling World Germany GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Bowling World Germany GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Stefan Frenkel, Schlüterstr. 37, 10629 Berlin,

Registergericht: Berlin Charlottenburg, Registernummer: HRB 152726 B,

Ust.IdNr.: DE291151034, Telefon: +49 (0) 30 230 881 20, Telefax: +49 (0) 30 230 881 90
E-Mail: office@bowlingworld.de

 

(nachfolgend: Bowling World)

 I. Vertragsleistungen, Geltungsbereich, Kunden

 

1. Bowling World bietet an mehreren Standorten in Deutschland Bowling- und Billardcenter mit Sportsbars und Club Lounges an. Je nach Center stehen weitere Spiel- bzw. Dartautomaten zur Verfügung. Die Center können auch für Privat- oder Firmenevents gemietet werden. Außerdem können Kunden über den Online-Shop Wertgutscheine für die Nutzung von Leistungen im Bowling- und Billardcenter, Saucen und sonstige Waren kaufen. Einzelheiten zu den Leistungen der Bowling World können der Website unter www.bowlingworld.de entnommen werden.

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“ genannt) gelten für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen von Bowling World mit ihren Kunden (nachfolgend „Kunde" genannt). Gegenbestätigungen des Kunden als Unternehmer (vgl. Ziff. 2.2) unter Hinweis auf eigene Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sie werden nicht Bestandteil von Vereinbarungen, wenn sie von Bowling World nicht ausdrücklich bestätigt werden.

 

3. Bowling World akzeptiert nur Personen als Kunden, die mindestens 14 Jahre alt sind. Personen unter 14 Jahre dürfen ausschließlich in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder mit dessen Einwilligung in Begleitung einer anderen volljährigen Person das Center und die Leistungen nutzen. Bowling World behält sich vor, Kunden als Vertragspartner zurückzuweisen, die sichtlich unter Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Mittel stehen.

 

II. Vertragsschluss, Vertragssprache, Vertragstext

 

1. Der Kunde nutzt die Leistungen der Bowling und Billardcenter im Allgemeinen vor Ort und schließt dort die entsprechenden Verträge. Hinsichtlich des Vertragsschlusses bei Bestellungen im Online-Shop gilt Ziffer II. 4.

2. Es besteht auch die Möglichkeit, Bowlingbahnen unverbindlich und kostenlos online oder per Telefon zu reservieren. Der Kunde wählt auf der Website von Bowling World das gewünschte Datum, die Uhrzeit, die Anzahl der Personen und die Dauer der Veranstaltung. Je nach Verfügbarkeit bestätigt Bowling World die Bahnreservierung. Es handelt sich hierbei noch um keinen verbindlichen und für den Kunden kostenpflichtigen Vertrag über die Nutzung der Bowlingbahn.

Es gilt Ziffer 1. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, besteht bei Reservierungen kein Anspruch auf eine bestimmte Bowling Bahn. Der Kunde wird bei Reservierung gebeten, sich unverzüglich zu melden, falls er die Bahn nicht nutzen will.

3. Die Räumlichkeiten von Bowling World können auch für Events gebucht werden. Soweit nicht anders vereinbart, können Firmenbuffets ab einer Personenzahl von 15 Personen gebucht werden. Nach individueller und unverbindlicher Anfrage des Kunden per E-Mail oder über die Hotline schickt die Bowling World dem Kunden ggf. ein verbindliches Angebot. Der Kunde nimmt das Angebot der Bowling World durch Unterschrift und Rücksendung des Angebotsformulars verbindlich an und schließt somit den Vertrag ab. Der Kunde hat die Annahme des Angebotes spätestens 4 Werktage nach Angebotseingang zu erklären.

4. Bei Bestellungen im Online-Shop der Bowling World gilt Folgendes: Die Darstellung von Waren auf der Website von Bowling World oder in Werbeflyern/ Katalogen sind unverbindlich. Der Kunde gibt mit seiner Bestellung im Online-Shop durch Klicken auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Die anschließend von Bowling World ggf. verschickte Eingangsbestätigung und Statusberichte stellen noch keine Annahme des Angebots dar. Bowling World kann das Angebot des Kunden innerhalb von 3 Tagen nach Bestelleingang durch eine ausdrückliche Erklärung annehmen oder – ohne Angabe von Gründen – ablehnen. Mit Zugang der Annahmeerklärung (Auftragsbestätigung) kommt der Vertrag zustande. Das Absenden der bestellten Ware und die Bestätigung des Versands an den Kunden stehen einer ausdrücklichen Annahmeerklärung gleich; dies gilt jedoch nicht, wenn der Kunde als Zahlungsart Vorkasse gewählt hat. In diesen Fällen erfolgt die Annahmeerklärung von Seiten der Bowling World durch Auftragsbestätigung und Aufforderung zur Zahlung per E-Mail. In allen anderen Fällen, in denen der Kunde bereits im Bestellvorgang einen Zahlungsvorgang auslöst, liegt bereits in der Freigabe des Zahlungsvorgangs bzw. in der Annahme des Kaufpreises die verbindliche Annahme des Kaufvertrages durch Bowling World.

5. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

6. Schließt der Kunde den Vertrag nicht vor Ort, erhält er mit der Bestätigungs-Email oder im Rahmen des Angebots eine Beschreibung der Leistung einschließlich der Endpreise und weitere Informationen, zusätzlich eine Rechnung und diese AGB in Textform. Darüber hinaus werden der Vertragstext nach Vertragsschluss von Bowling World nicht gespeichert und ist dem Kunden nicht über das Internet zugänglich ist.

 

III. Verhaltensregeln im Center

1. Der Kunde hat sich im Center höflich und in einer Weise zu verhalten, dass Dritte nicht beeinträchtigt werden. Der Kunde hat alles zu unterlassen, womit er sich selbst oder andere Personen gefährden könnte. Eltern haben für die Aufsicht über ihre Kinder Sorge zu tragen.

2. Die Bowling-Bahnen und sonstigen Einrichtungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln. Sicherheits- und Warnhinweise im Center und Weisungen des Center-Personals sind zu beachten.

3. Die Bowling-Bahnen dürfen hinter der Foullinie von Kunden nicht betreten werden. An der Bowling-Bahn sind Bowling-Schuhe zu tragen. Der Kunde kann sich entsprechendes Schuhwerk auch im Center gegen Entgelt ausleihen.

4. Das Spielen im Center geschieht auf eigene Gefahr des Kunden. Bowling World übernimmt eine Haftung lediglich dann, wenn sie ein eigenes Verschulden trifft (z.B. schuldhafte Verletzung von Verkehrssicherungspflichten, etc.).

5. Ausdrücklich als Kinderbahnen ausgewiesene Bahnen dürfen nur von Kindern bis 14 Jahren und nur mit den dafür vorgesehenen Bowlingbällen genutzt werden.

6. Nach Abschalten der Bahnen ist es verboten, Bälle zu werfen, da dies zu Schäden an der Anlage führen kann.

7. Der Kunde darf eigens mitgebrachte Bowlingbälle nutzen. Dies geschieht jedoch auf eigenes Risiko.

8. Mit Ausnahme von Babynahrung und –getränken ist es untersagt, Speisen oder Getränke in das Center mitzubringen und dort zu verzehren. Im Center herrscht Rauchverbot.

9. Bowling World achtet die Jugendschutzbestimmungen. Sie führt zu diesem Zweck Einlasskontrollen durch und wird den Kunden ggf. auffordern, seinen Ausweis vorzuzeigen. 

10. Bei schuldhaften Verstößen gegen die vorgenannten Verhaltensregeln im Center behält sich Bowling World vor, den Kunden zu ermahnen. Bei besonders schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen nach erfolgloser Ermahnung ist Bowling World berechtigt, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen, dem Kunden sein Besuchsrecht zu entziehen und ihn des Centers zu verweisen. Etwaige Schadensersatzansprüche behält sich Bowling World in diesen Fällen vor.

IV. Preise, Fälligkeit, Zahlung

1. Es gelten die auf der Website, im jeweiligen Center oder in Angeboten von Bowling World angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Speisen und Getränke werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen sowie sonstige Leistungen am Ort der Leistungserbringung durch Preisaushang oder Preislisten im Center bekannt gegeben. Sämtliche Preise verstehen sich als Endpreise inklusive Umsatzsteuer und etwaiger Nebenkosten wie z.B. Versand- und Verpackungskosten.

2. Die Entgelte sind nach Buchung am Tag der geplanten Nutzung im Center zur Zahlung fällig. Speisen und Getränke zahlt der Kunde getrennt bei der jeweiligen Bedienung vor Ort. Bei Zahlung auf Rechnung oder bei Bestellungen im Online-Shop sind die Entgelte bzw. Kaufpreise innerhalb von 10 Tagen nach Vertragsschluss und Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Bei Warenbestellungen im Online-Shop setzt die Fälligkeit zusätzlich die Lieferung der Ware beim Kunden voraus.

3. Bowling World stellt dem Kunden verschiedene Zahlungsarten zur Verfügung, die auf der Website und im Center ersichtlich sind, wie z.B. Barzahlung im Center, Zahlung auf Rechnung, Vorkasse, per Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal). Dabei garantiert Bowling World eine übliche Zahlungsart, die kostenfrei ist. Darüber hinaus besteht kein Anspruch des Kunden auf eine bestimmte Zahlungsart. Nähere Informationen zu den einzelnen Zahlungsarten sind auf der Website von Bowling World ersichtlich.

 

V. Widerrufsrecht; Stornierung

 

1. Kein Widerrufsrecht bei Vertragsschluss im Center

Ein Widerrufsrecht besteht für Kunden nicht, die Verträge mit Bowling World innerhalb des jeweiligen Centers schließen.

2. Kein Widerrufsrecht bei verbindlichen Bestellungen von Bowlingbahnen oder sonstigen Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen zu einem bestimmten Termin/Zeitraum

Auch insoweit, als verbindliche Buchungen online oder ggf. per Telefax/Telefon durchgeführt werden, besteht gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB für den Kunden kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (also insbesondere verbindliche Bestellung einer Bowlingbahn für einen bestimmten Zeitraum).

3. Widerrufsrecht bei Bestellungen von Waren und Gutscheinen im Shop

       Ist der Kunde Verbraucher, d.h. eine natürliche Person, die den Vertrag zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, gilt beim Waren- und Gutscheinkäufen im Online-Shop von Bowling World ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das Bowling World wie folgt belehrt

 

_____________________________

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Bowling World Germany GmbH, Schlüterstraße 37, 10629 Berlin, Deutschland, Tel.: 030-23088120, Fax: 030-23088190, E-Mail: office@bowlingworld.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

__________________________________

 

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das vorgenannte Widerrufsrecht besteht jedoch nicht bei folgenden Verträgen:

- Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

- Verträge zur Lieferung von versiegelten Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (wie z.B. bei dem Kauf eines Tickets für eine Bowlingbahn für einen ganz bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum).

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An

Bowling World Germany GmbH,

Schlüterstraße 37,

10629 Berlin, Deutschland,

Fax: 030-23088190,

E-Mail: office@bowlingworld.de

Hiermit widerrufe(n) ich / wir (*) den von mir / uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der  folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*).

_______________________________________________________________________

Bestellt am (*) / erhalten am (*)

_______________________________________________________________________

Name des / der Verbraucher(s) / Kd.Nr. (falls zur Hand)

_______________________________________________________________________

Anschrift des / der Verbraucher(s)

_______________________________________________________________________

Unterschrift des / der Verbraucher(s) - (nur bei Mitteilung auf Papier)

_______________________________________________________________________

Datum

_______________________________________________________________________

(*) Unzutreffendes streichen.

____________________________________

4. Stornierung von gebuchten Bahnen, Spielautomaten

Der Kunde kann auch verbindlich gebuchte Leistungen, die keinem gesetzlichen Widerrufsrecht unterliegen (Bahnbuchungen, Spielautomatbuchungen), stornieren. In diesen Fällen teilt er dies Bowling World möglichst frühzeitig mit. Reservierte Bahnen oder Spielautomaten werden zu 70 % des vereinbarten Entgelts berechnet, wenn der Kunde die Stornierung in einem Zeitraum von weniger als 24 Stunden vor dem geplanten Termin storniert oder nicht im Center zum geplanten Termin erscheint. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Zugang der Stornoerklärung bei Bowling World. Es bleibt dem Kunden unbenommen, nachzuweisen, dass Bowling World kein oder ein geringerer als der pauschalierte Schaden entstanden ist. Die vorhergehenden Regelungen zu den pauschalierten Stornokosten gelten nicht im Falle einer Kündigung/Stornierung wegen höherer Gewalt oder wenn der Kunde die Kündigung/Stornierung nicht zu vertreten hat.

5. Stornogebühren bei Gruppenfeiern oder Events

Storniert der Kunde Gruppenfeiern oder besondere Events, stellt Bowling World folgende Stornogebühren in Rechnung:

- bei Stornierung mehr als 2 Wochen vor dem Event: 0%,

- bei Stornierung innerhalb von 1 bis 2 Wochen vor dem Event: 30%,

- bei Stornierung innerhalb von 1 Woche bis 3 Tage vor dem Event: 50%,

- bei Stornierung innerhalb von 72 Stunden oder weniger vor dem Event: 90%.

Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Zugang der Stornoerklärung bei Bowling World. Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass Bowling World kein oder ein geringerer als der vorgenannte pauschalierte Schaden entstanden ist. Die vorhergehenden Regelungen zu den pauschalierten Stornokosten gelten nicht im Falle einer Kündigung/Stornierung wegen höherer Gewalt oder wenn der Kunde die Kündigung/Stornierung nicht zu vertreten hat.

6. Anpassung der Personenanzahl

Änderungen in der Personenanzahl sind der Bowling World schriftlich oder per E-Mail bis spätestens 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn mitzuteilen. Erfolgt keine fristgerechte Anpassung der Personenanzahl, ist das Entgelt in voller Höhe der gebuchten Personenanzahl zu leisten. Ziffer V. 5., zweiter bis vierter Satz gelten entsprechend.

 

VI. Sonderbestimmungen für Käufe im Online-Shop

1. Lieferung, Zölle, Rückgabe von Verpackungen, Lieferfristen

1.1 Soweit nicht anders vereinbart, liefert Bowling World die Ware im Rahmen der auf der Website angegebenen Länder an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Versandkosten sind auf der Website und im Rahmen des Bestellvorgangs ersichtlich.

1.2 Wird die Ware nach Vereinbarung in Staaten außerhalb der EU geliefert, können zusätzlich zu den im Shop angegebenen Endpreisen zusätzliche Geldüberweisungsgebühren, sonstige Gebühren und Zölle anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Nähere Informationen Weitere Informationen hierzu kann der Kunde beispielsweise unter http://ec.europa.eu/taxation_customs/customs/customs_duties/index_de.htm erhalten, zur Einfuhrumsatzsteuer unter http://auskunft.ezt-online.de/ezto/Welcome.do sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do.

1.3 Zur Gewährleistung der flächendeckenden Rücknahme der Verkaufsverpackungen ist Bowling World an einem Entsorgungssystem im Sinne des § 6 Absatz 3 der Verpackungsverordnung beteiligt. Der Kunde als Verbraucher (vgl. Ziff. V. 3., erster Absatz) kann die Verkaufsverpackungen daher an jeder vorgesehenen Sammelstelle des Entsorgungssystems zurückgeben.

1.4 Die Lieferzeiten sind abhängig von dem jeweiligen Produkt und werden auf der Website von Bowling World angegeben. Die Lieferzeiten berechnen sich ab dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses. Im Falle der Zahlungsart Vorkasse oder Vorabüberweisung ist der Beginn der Lieferzeit jedoch zusätzlich vom Geldeingang bei Bowling World abhängig.

2. Nichtlieferung durch Vorlieferanten

2.1  Bowling World übernimmt kein Beschaffungsrisiko. Ist die Ware trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrags nicht oder vorübergehend nicht lieferbar, wird Bowling World den Kunden hierüber unverzüglich nach der Bestellung sowie in der Folgezeit in regelmäßigen Abständen informieren. Bis zur Selbstbelieferung durch den Vorlieferanten ist Bowling World von der Leistungspflicht befreit und kann bei fehlender Lieferbarkeit vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nicht, wenn Bowling World die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten hat. Falls Bowling World zurücktreten will, wird sie das Rücktrittsrecht unverzüglich ausüben.

2.2  Im Falle des Rücktritts erstattet Bowling World bereits auf den Kaufpreis gezahlte Beträge unverzüglich. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn Bowling World die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten hat.

3. Eigentumsvorbehalt an Ware

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum Bowling World.

4. Wertgutscheine im Shop

4.1  Der Kunde kann im Shop Verkaufsgutscheine erwerben. Diese Gutscheine können für Leistungen im Bowlingcenter oder ggf. auch im Online-Shop zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen eingelöst werden.

4.2  Die Gutscheine sind innerhalb von 3 Jahren ab Ausstellungsdatum bei Bowling World einzulösen.

 

VII.  Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistung.

VIII. Haftung

1. Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung sowie Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind sowohl gegenüber Bowling World als auch gegenüber ihren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.

2. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, sowie bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, das heißt solcher vertraglicher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet. Sie gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn Bowling World die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Die Beschränkung gilt weiterhin nicht für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.

3. Im Falle des Schadensersatzanspruchs für die leicht fahrlässige Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und in Fällen der grob fahrlässigen Verletzung vertraglicher Nebenpflichten ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Dies gilt nicht in Fällen von Personenschäden, von Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.

  

IX. Datenschutz

Die Datenschutzpraxis von Bowling World steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), der Datenschutzgrund-Verordnung sowie dem Telemediengesetz (TMG). Sämtliche Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Nutzer finden sich in den Datenschutzhinweisen.

X. Schlussbestimmungen, Streitbeilegungsverfahren

1. Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung des UN-Kaufrechts sowie des deutschen Internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen. Darüber hinaus die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Staat gelten, in denen der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern diese dem Kunden einen weitergehenden Schutz bieten.

2. Ist der Kunde ein Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche Berlin-Mitte.

3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben sowohl der Vertrag als auch die Geschäftsbedingungen im Übrigen wirksam. Der Kunde und Bowling World verpflichten sich, die entsprechende Bestimmung durch Regelungen zu ersetzen, die dem Vertragszweck wirtschaftlich entsprechen.

4. Link zur OS-Plattform gemäß Art.14 Abs.1 der Verordnung EU Nr. 524/2013: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Bowling World ist grundsätzlich nicht dazu verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Bowling World wird sich im Konfliktfall bemühen, mit dem Kunden eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Da Schlichtungsstellen kostenpflichtig sind, nimmt Bowling World auch in dem wohlverstandenen Kosteninteresse des Kunden nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

Stand: Dezember 2018

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste der Bowling World Germany. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Datenschutzerklärung